Betreuungsangebot

Wir bieten ein Betreuungsangebot für 160 Kinder zwischen einem Jahr und dem Beginn der Schulpflicht in acht Gruppen an. Insgesamt stehen 38 Plätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung. Grundsätzlich können Sie bei uns zwischen der 25, der 35 und der 45-Std.-Betreuung wählen. Ein Wechsel der Betreuungsform ist in der Regel auf Antrag zum jeweils nächsten Kindergartenjahr möglich.

Ein beispielhafter Tagesablauf sieht folgendermaßen aus:

Zwischen 7.00 und 9.00 Uhr können die Kinder in unsere Kindertagesstätte gebracht werden. Bis ca. 8.00 Uhr steht dafür in zwei Gruppen ein Frühdienst zur Verfügung, danach gehen alle Kinder in ihre Gruppen. Das Frühstück wird in der Regel von zu Hause mitgebracht und die Kinder essen dann, wenn sie Hunger haben. Das kann schon im Frühdienst so sein, andere Kinder kommen später oder warten, bis sie in ihrer Gruppe angekommen sind.

Nach dem Morgenkreis um 9.00 Uhr startet die Freispielphase: eigenverantwortlich und partizipativ können die Kinder in dieser Zeit Spielpartner und Spielort aussuchen, es gibt geleitete Angebote und Projekte sowohl gruppenintern als auch gruppenübergreifend. Um vielfältige Erfahrungen machen zu können, steht den Kindern dazu das gesamte Gebäude und das großzügige und anregend gestaltete Außengelände zur Verfügung. Selbstverständlich ist die Aufsichtspflicht gewährleistet.

Themenorientierte Ausflüge, die Waldgruppe, freies Forschen in der Ökolaube, Therapien durch unsere Kooperationspartner des Familienzentrums und weitere Angebote lassen die Stunden am Vormittag rasch verfliegen.

Es gibt einige wenige Kinder in der 25-Std.-Betreuung. Diese werden vor dem Mittagessen abgeholt.

Die Kosten für das Mittagessen tragen die Erziehungsberechtigten und werden per SEPA-Mandat durch das Verwaltungsamt des Kirchenkreises eingezogen. Gegebenenfalls können hierzu Leistungen für Bildung und Teilhabe beantragt werden.

Das Mittagessen, an dessen Auswahl die Kinder beteiligt sind, wird vom Caterer angeliefert. Es wird im Cook-and-Chill-Verfahren von unserer Hauswirtschaftskraft aufbereitet und je nach Alter der Kinder zwischen 11.30 Uhr und 12.45 Uhr in den jeweiligen Gruppen eingenommen. 

Anschließend gibt es den Mittagsschlaf für diejenigen Kinder, die ihn noch benötigen. Für alle anderen Kinder gibt es eine Ruhephase mit Vorlesen, Geschichten hören, ruhigen Spielen o.ä.

Ab 13.45 Uhr können die Kinder aus der 35-Std.-Betreuung abgeholt werden, bevor es zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr für alle anderen Kinder eine gemütliche Runde mit einem Snack am Nachmittag gibt. Dazu stellen wir Obst, Gemüse, Joghurt usw. zur Verfügung. Um diese Runde wirklich "gemütlich" zu gestalten bitten wir darum, die Kinder nach Möglichkeit in dieser Zeit nicht abzuholen.

Im Nachmittagsbereich ist dann wieder Gelegenheit für das Freispiel und gezielte Angebote. Die Abholphase ist fließend, ungefähr ab 15.45 Uhr sind die Kinder in zwei Gruppen im Spätdienst, bzw. auch nochmal in unserem Außengelände. 

Von Montag bis Donnerstag endet unsere Betreuungszeit spätestens um 17.00 Uhr, am Freitag bereits um 16.00 Uhr.